Sie haben Post. “Ohrenpost”.
Ein gesendetes Objekt, das in jeden guten musikalischen Posteingang gehört – gerne aber auch in den physischen Briefkasten.

Jasper März, der junge Mann aus Emden, der mit acht Millionen Klicks bei YouTube und 28.000 Kommentaren zu seinen Songs eine neue Singer/Songwriter-Lust in der Online-Welt angestiftet hat. Knapp ein Jahr nach dem Chart-Debüt des “Liedermachers 2.0” mit dem Album “Neidlos” liegt jetzt mit “Ohrenpost” sein zweites Album vor. Als erste Single daraus geht der Opener “So lala” an die Rundfunkstationen. “Tage, an denen man einfach nicht vom Sofa hochkommt, kennt wohl jeder aus seinem Leben”, sagt Jasper, “zwischen Motivation und Lethargie eröffnet „So lala” das Album im Ringen mit dem inneren Schweinehund: „Ich könnte ja aufstehen, aber eigentlich…” Die Erkenntnis befriedigt, dass es anderen auch so geht und überhaupt: Ich weiß ja, etwas mit dem Tag anzufangen, dieser Tag nur irgendwie nicht mit mir.”

Das Jahr 2010 macht für Jasper jedenfalls einen spannenden ersten Eindruck: Das neue Album und seine Clubtour im April stehen im Mittelpunkt seiner Beschäftigungen. Denn neben der Arbeit im Tonstudio und seiner Internetpräsenz möchte der junge Künstler vor allem eines: sich eine solide Live-Präsenz erschaffen und weiterhin mit seiner Musik raus zu den Leuten gehen. “Ich spiele gern in kleinen Clubs mit lockerer Atmosphäre. Das liegt mir sehr. Wobei eine angenehme Stimmung natürlich auch in größeren Locations aufkommen kann.” Weitere Termine sind in Vorbereitung: Jasper pur mit Gitarre. “Das ist das schönste Bühnengefühl”, freut sich der Künstler, “ein aufmerksames Publikum. Nur ich und meine Post. Für die Ohren.” Jaspers Album “Ohrenpost” erscheint am 19. März.

Die Tour im April führt in viele deutsche Großstädte, jedoch ist Jasper auch am Freitag, den 16. April 2010, 20.00 Uhr, auf Einladung des Kulturkreises Jümme im Rathaus Filsum zu sehen und zu hören. Karten sind im Vorverkauf bei der Samtgemeinde Jümme erhältlich sowie bei der Raiffeisen-Volksbank Detern, Filsum und Nortmoor, Bücher Borde in Leer und der Bücherei Hesel (VVK 10 €).