Historisches Burgfest

Zu einem „Historischen Burgfest“ in Stickhausen lädt der Kulturkreis Jümme am Wochenende des 4. und 5. September 2010 ein.

Der von mächtigen Bäumen umstandene Innenhof mit dem über fünfhundert Jahre alten Wehrturm und die an den Schutzwall angrenzende Gartenanlage bieten den Schauplatz des bunten historischen Treibens. Das Festungsgelände verwandelt sich in ein mittelalterliches Lager mit seinen fahrenden Spielleuten, Tänzern, Händlern, Handwerkern, Hexen, Gauklern, und Narren. Auch Feuerspeier, Schwertkämpfer und Jongleure tummeln sich auf dem Vorplatz der Burg. Die Kinder können sich in Wettbewerben im Pfeil- und Bogenschießen messen oder mittelalterlichen Schmuck erstellen. Mehrere Musikgruppen spielen auf dem verwunschenen Gelände mit seinen verschwiegenen Pfaden und Plätzen auf – und die Schankwirte sorgen für Speis und Trank. Der Wehrturm mit seiner Gefängniswärterwohnung, den Kerkerzellen und der schaurigen Folterkammer ist natürlich geöffnet. Die Gäste können gerne in Gewandungen zum Fest erscheinen.

Die Eingangspforten öffnen sich am Samstag, 4. September um 19 Uhr für ein abendliches Programm mit passender stimmungsvoller Musik am Burgbrunnen. Die Feier klingt an diesem Abend erst aus, wenn der Nachtwächter die Lichter löscht.

Am Sonntag wird von 11 bis 18 Uhr zu einem historischen Familientag mit großem Kinderprogramm eingeladen. Unter anderem wird eine Märchenerzählerin im Wehrturm die Kinder mit ihren Geschichten fesseln.

Der Eintritt zum „Historischen Burgfest“ beträgt 3,- Euro.

Lassen Sie sich in eine vergangene Zeit entführen!

Samstag, 4. September – ab 19 Uhr (Abendveranstaltung)
Sonntag, 5. September – 11 bis 19 Uhr (Familientag)