Am Freitag, 4. März 2011, um 20 Uhr, steigt im Filsumer Rathaus das “Festival of Irish Folk Music”.

Mitwirkende:
Caladh Nua (New Irish Tradition)
Jeana Leslie & Siobhan Miller (The Wild Wave of Scottish Folk)
Andrew Laking feat. Sean Regan (Irish Chanson)
Aislinn Ryan (Riverdance Solo Dance Star)

Zum 2. Mal steigen irische Musiker und ihre Celtic Cousins auf die Filsumer Bühne, um mit Gesang, Tunes und Tänzen dem deutschen Frühling auf lebendige Art einzuheizen. Seit dem Start im Jahre 2001 hat sich das Irish Spring Festival vom Geheimtipp zu einem Highlight und “Jour Fixe” der hiesigen Folkszene entwickelt. 2011 wird es die längste IRISH SPRING Tournee der Geschichte geben, anders war der ungebrochenen Begeisterung für das besondere Festival nicht beizukommen. Hier kann man wunderbarer Musik lauschen, ein dunkles Bier genießen, mit den Künstlern am CD-Stand sprechen oder einfach neue Freundschaften schließen.
Konsequente Konzentration auf hohes künstlerisches Niveau, stilistische Vielfalt, lockere Präsentation und nicht zuletzt die Hand am Puls der permanenten musikalischen Weiterentwicklung im keltischen Musik-Kosmos haben dem Festival einen exzellenten Ruf bei Zuschauern, Künstlern und Veranstaltern verschafft. Die Experten, aber auch die steigende Zahl junger neuer Fans können sich auf einen spannenden Abend mit hohem Erfrischungsfaktor freuen.

Eines der Highlights ist die Zusage der weltweit bekannten Riverdance Tanz Solistin Aislinn Ryan. Normalerweise beherrscht sie Bühnen ab 20 Meter Breite – diesmal wird sie hautnah und viel intensiver in schönen Kulturhallen ihre unfassbar eindrucksvolle Tanz-Kunst zelebrieren. Caladh Nua, Shooting Stars der irischen jungen Tradition-Szene, ihr Equivalent aus Schottland, das Trio um Jeana Leslie & Siobhan Miller, sowie Grada-Gründer Andrew Laking mit seinen poetischen Irish Chansons runden das Programm ab, das wieder viele Facetten keltischer Klangwelten durchstreift. Kein Irish Spring Festival ging bisher ohne eine Session als “Festival Finale” zu Ende. Das wird auch 2011 so sein, wenn alle Musiker noch einmal die Bühne stürmen und das Publikum mitreißen, in einen Sog aus Songs und Tänzen, bis der Vorhang fällt…

Eintrittspreis: 19 € VVK, 22 € Abendkasse

Karten erhalten Sie bei der
Samtgemeinde Jümme, Tel. 04957-91800.