„Irish Spring“ in Filsum

Der Frühling wird wieder mitreißend musikalisch: Am Sonntag, 29. März, macht im Filsumer Rathaussaal der „Irish Spring“ Station, das wohl wichtigste Frühlings-Folk-Festival des Landes. Zum 20-jährigen Bestehen des Festivals präsentieren hochkarätige Musiker von der grünen Insel ab 20 Uhr ein HighlightProgramm, das beste Unterhaltung verspricht. „Tradition und Moderne, Melancholie und überbordende Lebenslust verbinden sich darin auf einzigartige Weise“, heißt es vom Kulturkreis Jümme, der den „Irish Spring“ seit 2009 Jahr für Jahr nach Filsum holt.

Zwei der drei Gruppen kommen aus dem vom Brexit geplagten Nordirland: Der traditionelle Sänger Niall Hanna, begleitet von Stephen Loghran, präsentiert gefühlvolle eigene Stücke. Connla, mittlerweile weltweit unterwegs, fasziniert mit modernem Folk-Sound auf akustischen Instrumenten wie irischem Dudelsack, keltischer Harfe, Trommel, Flöten und intensivem Gesang. Dritter im Bunde ist Akkordeon-Kraftwerk David Munnelly mit seinem Trio aus dem westirischen County Mayo mit tanzbaren Jigs, Reels und Hornpipes, sowie der magischen Stimme von Anne Brennan. Immer wieder bieten perkussive Steptanz-Einlagen der Tänzerin Aneta Dortová visuelle Highlights und zum Schluss hält es beim großen Finale mit allen Künstlern sicher kaum jemanden mehr auf den Sitzen.

Tickets für dieses Konzert der besonderen Art gibt es im Vorverkauf für 23 Euro im Rathaus der Samtgemeinde Jümme (Tel. 04957/91800), bei der RVB Detern und Filsum, im Gulfhof-Café Nortmoor sowie bei Bücher Borde in Loga.

Von |2020-02-28T16:41:23+01:0028.02.2020|Kategorien: News|
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.