Chronik Filsum wurde vorgestellt

In ihr stecken vier Jahre Arbeit. Sie umfasst 508 Seiten. Und sie wiegt knapp 1,4 Kilogramm. Das Wichtigste aber: Sie ist fertig! Die Chronik Filsum, veröffentlicht vom Kulturkreis Jümme, wurde kürzlich in einem proppevollen Rathaussaal vorgestellt. Mehr als 200 Menschen waren gekommen, um einen ersten Einblick in die Chronik zu bekommen und das Buch zu kaufen. “Es wurde etwas geschaffen, was bleibt”, lobte Jümmes Samtgemeindebürgermeister Johann Boelsen den Einsatz der Ortschronisten, die Filsums Geschichte mit viel Leidenschaft und Engagement aufbereitet haben – und das rein ehrenamtlich.

So ganz fertig ist die Chronik allerdings doch noch nicht. Leider ist der Rautenberg Druck GmbH, die ansonsten hervorragende Arbeit geleistet hat, im Druckprozess ein Fehler unterlaufen – mit dem Ergebnis, dass die Qualität der vielen und ausdrucksstarken Bilder der Chronik nicht so ist, wie sie sein sollte. Die Besucher der Buchvorstellung nahmen’s gelassen. Denn: Die Druckerei druckt die Chronik noch einmal. Jeder, der bereits ein Exemplar erworben hat, kann es am 29. November um 20 Uhr im Rathaus Filsum gegen ein neues, drucktechnisch einwandfreies eintauschen. Anschließend wird die Chronik auch im regulären Handel erhältlich sein.

Dr. Paul Weßels von der Ostfriesischen Landschaft betonte bei der Vorstellung, dass mit der Chronik ein Werk geschaffen worden sei, dass in jedem Wohnzimmer in Filsum einen Platz beanspruchen dürfe. “Herausragende Quellen” seien herangezogen worden, die die Weltgeschichte im Kleinen verständlich machten. “Die heraufbeschworene Vergangenheit wird wieder lebendig.”

Wir sind sehr stolz auf die Chronik und bedanken uns herzlich bei allen, die daran mitgewirkt haben. Ein großes Dankeschön geht auch an den Bürgerverein Filsum e.V., der bei der Buchvorstellung Tee und Kuchen serviert hat, und an Klaus-Dieter Bleeker für die musikalische Begleitung.

Von |2019-11-25T14:55:54+00:0025.11.2019|Kategorien: News|
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.